Erste Wasseranalysen wurden durchgeführt

Der erste Satz Wasserproben ist gezogen und von Kurt analysiert worden. Es wurden sechs Stellen im und um den See festgelegt, von denen, mindestens die nächsten 12 Monate, Wasserproben genommen und anschliessend auf bestimmte Parameter untersucht werden. Dies ist ein Anfang, das Wissen über die Wasserqualität im See systematisch zu verbessern.

Die Ergebnisse im Anhang zeigen weiterhin eine deutliche Überschreitung der Phosphorwerte. Der CSB (Chemischer Sauerstoff Bedarf) ist ein Mass für die Belastung mit organischen Stoffen. Höhere Werte bedeuten größeren Abbaubedarf und damit einen höheren Sauerstoffbedarf.

Wir haben besprochen in der zweiten Januarwoche einen neuen Probensatz zu analysieren. Wenn wir die Ergebnisse haben werden wir eine detailiertere Datenbesprechung ins Netz stellen.

Wer in den letzten Tagen einen Spaziergang zur kleinen Brücke am Waldsee gemacht hat, wird festgestellt haben, dass das im Auftrag der Gemeinde installierte Wehr praktisch nicht funktioniert. Das Wasser fliesst mit erheblicher Leckrate an den Absprerrbohlen vorbei. Wenn die Installation nicht verbessert wird, ist sie sinnlos und komplett vergeudetes Geld. Bei dem, in der Probe gemessenen Phosphatgehalt, wird dem See im Moment reichlich Dünger zugeführt.

Probenstellenplan        Analysenergebnisse

.

Schreibe einen Kommentar